1970 Top10 Longplayer

Genesis_Trespass701. Genesis – Trespass
Vielen gilt dies als erste richtige Genesis-Platte und manchen noch nichtmal das, weil Phil Collins und Steve Hackett noch nicht dabei waren. Ich finde sie großartig! Überwiegend von Akustikgitarren geprägt, nur selten mal etwas rockiger und mit tiefgründigen Lyrics aus anderen Welten erkennt man hier noch die Geburt der Band als Kollektiv von Songwritern mit Folk- und Poproots. Ein wenig Progressive Rock ist aber auch schon zu hören. In meiner Genesis Top10 auf dem 8. Platz.

Deep_Purple_in_Rock2. Deep Purple – In rock
Hammeralbum! „Child in time“ gefiel mir bereits, als ich noch keine Ahnung hatte, von wem das überhaupt ist. Aber auch die anderen Songs vereinen hervorragend ein wenig Blues, etwas Prog und sehr viel Hard Rock zu einer einzigartigen und neuen Melange.

x

x

Woodstock_Original_Soundtrack_19703. OST – Woodstock
Zuerst lernte ich die 1994 erschienene Box „Three days of peace and music“ kennen und bestimmte Performances hatten es mir besonders angetan. Von denen sind viele auf diesem originalen Album: das legendäre „Freedom“ (Richie Havens), Country Joe’s „Fuck“-Gesang, mitreißende Songs von Joan Baez und Crosby, Stills, Nash & Young (die ich hier kennen lernte), aber auch The Who und Jefferson Airplane. Unverzichtbar!

Black_Sabbath_-_Paranoid4. Black Sabbath – Paranoid
Bescheuertes Cover, aber ein Album mit harter, wegweisender Musik. Der Bluesrock des Erstlings wurde abgelegt und dafür gibt es hier jede Menge „Hits“ der Band. „Paranoid“ kennt eigentlich jeder, dazu noch „War pigs“ und „Iron man“. Aber die Düsternis und rohe Gewalt von „Electric funeral“ und „Hand of doom“ setzt ebenfalls Zeichen. Fast 45 Jahre alt und kein bisschen leise!

x

Bo_Hansson_Lord_Of_The_Rings5. Bo Hansson – Lord of the rings
Viele Tasteninstrumente und wenige andere sowie gar kein Gesang waren die Grundsteine, auf denen Bo Hansson seine Solokarriere aufbaute. Die stimmungsvollen Songs und die einschmeichelnde und Soundtrack-artige Instrumentierung lassen die Story vor dem Inneren Auge auferstehen und passen daher hervorragend als Untermalung zum Buch, funktionieren als keyboardlastiges-Progrock-Album aber ebenfalls.

csny_deja_vu6. Crosby, Stills, Nash & Young – Deja vu
Unfassbar, was dieses Quartett hier an genialen Songwriter-Songs darbietet. Jedes Lied ein Hit! Und dazu der mehrstimmige Gesang! Viel mehr als bei den ganzen Psychedelic Scheiben spricht für mich hier die Hippie-Generation. Und es klingt so schön!

x

x

van-morrison-Moondance7. Van Morrison – Moondance
Auf diese CD und überhaupt auf Van Morrison bin ich durch den Film „Moondance“ gekommen. Aber erst als mit ein Kollege um halb 2 nachts völlig betrunken das Album vorspielte, wurde ich von Musik und Gesang gefangen und nie wieder losgelassen. So viel Soul, so viel Folk, beides kombiniert zu reiner Emotion. Großartig, geschrieben in den USA im Umfeld der New Yorker Musiker-Kommune, also eigentlich noch ein Hippie-Album!

MC5_Back_in_the_USA8. MC5 – Back in the USA
Auch wenn die  MC5 eher für ihr chaotisches Livealbum bekannt sind und diese Scheibe hier überwiegend dem räudigen old school Rock’n’roll huldigt, finde ich sie toll. Denn Rock’n’roll ist eben der wahre Vorläufer von Punk und hier wird er mit (ca.) zehn Jahren, viel Dreck und nur wenig Politik upgedated. Rockt!

x

JethroTull-benefit9. Jethro Tull – Benefit
Weniger Blues, ein kleines Bisschen Prog und recht viel seltsamer Scheiß ist von Tull hier zu hören. Aber das ist sympathisch, das mag ich gerne wieder und wieder hören und viel zu entdecken bieten die zehn Songs allemal.

x

x

Velvet_Underground_Loadedalbum10. Velvet Underground – Loaded
Das letzte richtige VU Album ist ziemlich poppig geworden und im Gegensatz zu älteren Sachen weder revolutionär noch psychedelisch. Aber ich mag die Songs, ich mag die Arrangements und gegen Pop-Alben als solche habe ich ja auch nichts. Auf der special edition sind noch Versionen von Songs, die Lou Reed erst später solo veröffentlichte, sehr interessant!

x

Stay alive and rock on
Harvey

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s